ACHTUNG! Sind Cookie-Hinweise jetzt Pflicht?

By November 5, 2015 at 9:45 am

Ab sofort zwingend erforderlich?: Cookie-Hinweise –
Was Sie jetzt beachten müssen und wie Sie Ihre Website anpassen sollten.

Einige fragen sich jetzt vielleicht: „Cookies? Auf meiner Website? Keine Ahnung… Hab ich nicht – brauch ich nicht.“
Das ist aber wahrscheinlich nicht so ganz richtig. Denn fast jeder, der eine eigene Website betreibt, nutzt auch Cookies.

Vielleicht erst einmal ganz kurz zur Erklärung: Cookies sind kurze Textdateien, die automatisch Daten über besuchte Websites, den genutzten Browser und ähnliches des jeweiligen Users speichern. Onlineshops nutzen diese Funktion beispielsweise um ausgewählte Artikel im Warenkorb zu speichern.

Aber nicht nur Onlineshops – auch kleine Unternehmen und Werkstätte nutzen oft unwissend diese kleinen Textdateien: Sie überwachen den Erfolg Ihrer Website mit Google Analytics???  – Auch dann nutzen Sie Cookies!
Bisher war ein Cookie-Hinweis in Deutschland nicht nötig. Auch wenn es einen erst einmal verwundert, da Google nicht unbedingt als Datenschutzverfechter bekannt ist, ist ein Cookie-Hinweis auf der Website nun Pflicht!!!

Für die Cookie-Setzung gibt es zwei Lösungen – die sogenannte „Opt-in“-Lösung, oder die „Opt-Out“-Lösung.

Die ursprüngliche Idee der EU-Gesetz-geber war die „Opt-in“-Lösung. Dabei dürfen vor der Zustimmung der Nutzer keine Werbe-Cookies gesetzt werden. Diese Lösung hat sich allerdings nicht wirklich durchgesetzt.
Stattdessen habe viele Website-Betreiber auf die „Opt-out“-Lösung gesetzt: Sie klären über die Nutzung von Cookies auf und weisen den User darauf hin, dass er dem widersprechen kann.

Beide Lösungswege sind erlaubt! –
Gar keinen Hinweis zu setzen und auf das Beste zu hoffen ist seit dem 30.09.2015 allerdings ein sehr riskanter und unsicherer Weg!!!

Auf der Website von Rechtsanwalt Schwenke, wird daher folgendes Fazit gezogen:

„Wenn Sie Google AdSense, DoubleClick for Publishers und DoubleClick Ad Exchange einsetzen, sollten Sie spätestens bis zum 30. September 2015 einen Cookie-Hinweis auf Ihrer Website oder App umgesetzt haben.

Aber auch wenn Sie „lediglich“ Google Analytics oder andere Tracking-Tools nutzen, empfehle ich Ihnen einen Cookie-Hinweis zu nutzen.

Spätestens wenn die Hinweise dank Google vermehrt auftauchen sollten, werden sie auch zu einem Usus, dessen Fehlen die Nutzer hinterfragen könnten.

Wenn Sie Tracking-Tools nutzen, aber weder in der Datenschutzerklärung auf sie hinweisen, noch Nutzern Opt-Outs für die Tools anbieten, dann sollten Sie das schnellstens nachholen, denn hierbei handelt es sich bereits heute um abmahnbare Rechtsverstöße.“

Wenn Sie diese Google-Produkte nutzen, sind Sie ab sofort verpflichtet einen Cookie-Hinweis zu setzen:

  • Google AdSense
  • DoubleClick for Publishers
  • DoubleClick Ad Exchange

Bei folgenden Produkten ist es NOCH nicht zwingend erforderlich, wird jedoch bereits jetzt dringend geraten:

  • Google Analytics
  • andere Tracking-Programme
Nähere Hinweise von Google, einfache Erklärungen und rechtliche Hinweise finden Sie auf : www.rechtsanwalt-schwenke.de

About the Author:

 
red baron werbeagentur hat 5,00 von 5 Sterne | 36 Bewertungen auf ProvenExpertcom